zur Startseite

Vorderes Sonnwendjoch 2224m

        (Rofangebirge)

 

Ich möchte mal behaupten,  dass das Vordere Sonnwendjoch vom Roßkopf aus über den Zireiner See eine der schönsten Paratouren im östlichen Alpenbereich ist. Bei dieser Tour steht nicht nur der Flugspass mit  z.T.  guten Thermikhängen im Vordergrund, sondern eine  superschöne abwechslungsreiche Bergwanderung wie man sie nicht so schnell wieder findet. Dabei muss man die 1700 Höhenmeter gar nicht zur Gänze aus eigener Kraft bewältigen, sondern kann von Kramsach im Inntal mit dem Lift in 2 Sektionen bis auf 1700 m Meereshöhe  fahren. Die von hier aus rechnerischen 500 HM ergeben zum Schluss etwa 600 - 700 HM und eine Gehzeit von gemütlichen ca. 2 1/2 Stunden.  Das Schöne an der ganzen Tour ist die Abwechslung. Erstmal etwas bergauf bergab, über herrlichste  Wanderwege, vorbei  am Zereiner See bis zum Markgatterl, dort links weiter an Felswänden wo sich Kletterer am 6. Schwierigkeitsgrad üben. Weiter über steiler werdende Steige  mit etwas Drahtseilsicherung bis unter die Rofanspitze. Von dort Richtung Vorderes Sonnwendjoch wo es am "Sagzahn" so aussieht als ob eine Felswand den Weg versperrt. In gewisser Weise tut sie`s auch, aber man findet einen gut gesicherten Steig durch die Wand der gut mit Drahtseilen versichert ist schwindelfrei und trittsicher sollte man aber sein.   Der restliche Weg zum Vorderen Sonnwendjoch führt in 10 min Wanderung über schöne Wiesen bis zum Gipfel. Wenn dann nach einer so schönen Wanderung noch so herrliche Startwiesen und thermikverdächtige S - SO Hänge winken kann doch jedes Fliegerherz nur noch höher schlagen. Die Starrichtung bewegt sich von S - NW wobei der West und Nordweststartplatz der schönste ist. Der Südstartplatz ist etwas steinig und bricht bald in eine Felswand ab. Wenige Höhenmeter unterhalb des Gipfels gibt es aber auch für diese Richtung eine schöne Startmöglichkeit. Bei Nord Wind ist das Vordere Sonnwendjoch kein geeigneter Flugberg. Das gleiche gilt bei hoch reichenden Talwind der einen Start hier wahrscheinlich unmöglich macht.

 

 

Alternativer Anstieg

 

Einen alternativen Anstieg gibt es  von Maurach aus. Von der Bergstation Rofan bzw. Erfurter Hütte über den Weg Nr. 401 bis kurz vor die Rofanspitze und weiter auf dm Weg Nr. 19 über den Sagzahn zum Vorderen Sonnwendjoch. Gehzeit ca. 2 - 21/2 Stunden. Ein Gleitflug südseitig um das Ebnerjoch zum Landeplatz in Maurach funktioniert bei schwachen Winden problemlos.

 

Lage Österreich, Bundesland Tirol
Ausgangspunkt Kramsach im Inntal
Liftbenützung bis auf ca. 1700 m msl Sonnwendjoch Bergbahn Tel +43 (0)5337/62563
Höhenunterschied Gehen ca. 650 HM Fliegen 1700 HM
Stützpunkte Nach der Bergstation keine
Startrichtung S - NW und NO - O nördlich des Gipfels
Landeplatz Es gibt offizielle Landeplätze in der gegend. Bitte Infos einholen
Karten Kompasskarte Achensee Rofan Nr. 27 oder AV Karte NR. 6 Rofangebirge
Geeignete Jahreszeit Spätsommer und Herbst
Anmerkung bei Thermikflügen ist die Kontrollzone des Innsbrucker Flughafens zu beachten

    hier ein paar Fotos zum anklicken

Zireiner See

Kletterwänder am Schafsteigsattel

Startplatz für viele Schirme

Sigi

Hias

Startplatz NO - O